Warenkorb (0) Zur Kasse
TELEFON 01801 723311 Mo - Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Untitled Document

Studie zur Anwendung von Rettungsleitern in Privathaushalten und Betrieben

Um unsere Kunden und deren Anwendungsfälle für unsere Rettungsleitern besser zu verstehen kontaktierten wir 25 Privatkunden und 25 Geschäftskunden, die Ende 2015 Rettungsleitern von Safelincs bestellt hatten. Von diesen beantworteten 10 Privatkunden und 10 Geschäftskunden unsere Fragen.
Der Schwerpunkt dieser Umfrage lag dabei in der Anwendung der Rettungsleiter, Rechtslage und Kundenzufriedenheit. Nachfolgend können Sie eine kurze Zusammenfassung der Resultate finden:

Frage 1. Was hat Sie dazu veranlasst eine Rettungsleiter zu bestellen?

Privatkunde:
100% zur persönlichen Sicherheit.
Spezifische Antworten: Wohnung im oberen Stockwerk, die einzige Fluchtmöglichkeit ist eine Treppe, starker Raucher in unterem Stockwerk, altes Haus, Holztreppe.
Geschäftskunde:
Fluchtwege sind nicht ausreichend, es gibt nur einen Rettungsflur, Betrieb legt Wert auf sicheres Arbeitsumfeld, Katastrophe in Schneizelreuth (Feuer brach aus in Herberge, sechs Menschen konnten nicht flüchten und starben), baulich keine andere Alternative möglich.

Frage 2. Wurde das ursprüngliche Problem gelöst?
Privatkunde:
90% sagten ja, ein Kunde musste Leiterhaken modifizieren, ein Kunde konnte Leiter noch nicht anbringen wegen Stahlplatten in den Wänden.
Geschäftskunde:
90% sagten ja, ein Kunde konnte die Leiter nicht verwenden, da diese nicht den gesetzlichen Sicherheitsanforderungen entsprach.
Anmerkung: Tragbare Rettungsleitern sind nicht automatisch als zweiter Rettungsweg zugelassen.

Frage 3. Mussten Sie bestimmten legalen Anforderungen entsprechen?
Privatkunde:
Nein
Geschäftskunde:
30% haben „Nein“ geantwortet, da Leiter auf freiwilliger Basis bestellt wurde.
60% antworteten, daß sie deutschen Sicherheitsrichtlinien folgen mußten.
Für einen Kunden war die Installation eines zweiten Rettungsweges nicht möglich, unsere Rettungsleiter hat daher eine gute Lösung angeboten.

 

Frage 4. Wo ist die Rettungsleiter installiert?
Privatkunde:
40% im Schlafzimmer
20% unterm Dach
Rest im Wohnzimmer, Arbeitszimmer, neben Balkon

Geschäftskunde:
40% im Büro
20% in Schlafräumen
1 Leiter im Flur
1 Kundin weiß es nicht
1 Leiter noch im Karton
1 Leiter am Fenster

Cookies

Close

Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnis und um die essentielle Funktion dieser Webseite zu garantieren.

Ändern Sie jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen, indem Sie auf den Link im unteren Teil der Webseite klicken. Sie können in unserer Datenschutzerklärung mehr über die von uns verwendeten Cookies erfahren. Datensicherheit.

By continuing to browse this site you agree to the use of cookies. Learn more.