Adding product...

Basket 0 items

Total: €0,00 inkl. USt.

Zur Kasse
01801 723311
internationale seiten

Brandschutzhinweise

Feuervorbeugung und Feuerbekämpfung sind extrem wichtige Themen. Jedes Jahr sterben Hunderte von Menschen in Deutschland durch Hausbrände. Jeder zehnte Tote ist ein Kind. Trotzdem spielt Feuergefahr im Allgemeinen keine große Rolle in unserem Bewusstsein. Diese Webseite versucht, dieses Thema in den Vordergrund zu stellen und die Gefahren für Ihr Leben sowie Ihre Güter aufzuzeigen.

Verstehen Sie die Gefahr!

Bei Hausbränden kommen die meisten Menschen nicht durch Flammen um, sondern durch das Einatmen giftiger Gase. Es ist tragisch, daß die meisten dieser Tode durch ein paar einfache Maßnahmen hätten verhindert werden können.

Allgemeine Hinweise zur Vorbeugung

  • Stecken Sie nicht zuviele elektrische Stecker in eine Steckdose
  • Stellen Sie sicher, daß keine brennbaren Materialien in der Nähe von Heizkörpern, Öfen und Herden sind.
  • Rauchen Sie niemals im Bett oder auf Sofas.
  • Benutzen Sie keine Kabel mit fehlerhafter oder gebrochener Umhüllung.
  • Erlauben Sie Kindern keinen Zugang zu Streichhölzern.
  • Erklären Sie Ihren Kindern, wie gefährlich Feuer sein kann.
  • Benutzen Sie keine Verlängerungskabel mit Heizkörpern oder Klimaanlagen.
  • Installieren Sie Rauchmelder und Feuerlöscher in jedem Stockwerk Ihres Hauses.
  • Bereiten Sie einen Notfallplan vor und üben Sie ihn regelmäßig mit Ihrer Famile.

Der einfachste Fluchtweg könnte durch Feuer oder Rauch blockiert sein. Bedenken Sie, daß der Rauch bei einem Hausbrand extrem dicht und giftig ist. Sie können nicht durch diesen Rauch sehen. Sehr oft ist daher die Flucht durch das Fenster der einzige Ausweg.

  • Stellen Sie sicher, daß die Fenster erreicht werden können und das etwaige Fliegengitter, Gatter usw. entfernt werden können.
  • Legen Sie Werkzeuge bereit, falls das Fenster eingeschlagen werden muß. Dies kann schwierig sein, wenn Sie doppelverglaste Fenster haben. Sie brauchen dann einen schweren Gegenstand, mit dem Sie in die Ecken der Glasscheibe schlagen, um das Doppelglas zu brechen.
  • Falls Sie in einem zwei- oder dreistöckigen Haus leben, sollten Sie eine Feuerleiter, auch Rettungsleiter genannt,  in allen oberen Schlafzimmern haben. Mobile Feuerleitern sind erhältlich und können leicht unter einem Bett oder auf einem Schrank gelagert werden.

Bitte beachten Sie, daß Ihr geplanter Fluchtweg aus einem Fenster mithilfe von Rettungsleitern durch ein Feuer in einem darunterliegenden Raum versperrt sein könnte

Dies ist das Foto eines Hauses, bei dem die Flammen durch die Decke eines kleinen Vorbaues schlugen, so daß die einfache Flucht über diesen Vorbau nicht möglich war. Hier wäre eine alternative Route wichtig gewesen.

Wenn Sie mit Kindern durch ein Fenster auf eine Rettungsleiter steigen, ist es wichtig, daß das Elternteil, zu dem die Kinder die engere Beziehung haben, zuerst aussteigt, da Kinder dann eher folgen. Legen Sie einen Treffpunkt außerhalb des Hauses fest. Alle Familienmitglieder sollten an Feuerübungen teilnehmen. Im Falle eines Feuers, ziehen Sie sich nicht um und sammeln Sie keine Wertgegenstände ein. Sekunden zählen! Verzögern Sie die Flucht auch nicht wegen eines Haustieres!

 

Richtiges Verhalten im Brandfall!
1. Ruhe bewahren! 

2. Feuerwehr verständigen!

Kurz und verständlich Auskunft geben. Wer, Was, Wo?
3. In Sicherheit bringen!Gefährdete Personen mitnehmen, Türen schließen, Fluchtwegschildern folgen.
4. Löschversuch wagen!Nur wenn alle Personen in Sicherheit sind und kein persönliches Risiko besteht!
 
Fluchtweg versperrt? - Falls Sie das Gebäude nicht verlassen können:
1. Soviel Abstand wie möglich zwischen Ihnen und dem Brand bringen!
2. Alle Türen zwischen Ihnen und dem Brand verschließen und Ritzen, sowie Schlüssellöcher mit feuchten Tüchern abdichten!
3. In Bodennähe auffhalten, da die giftigen Brandgase nach oben steigen!
4. Bevor Sie eine Tür öffnen, kontrollieren, ob Türgriff heiß ist! Falls dies der Fall ist, Tür auf keinen Fall öffnen.
5. Am offenen Fenster um Hilfe rufen!