Kohlenmonoxid – Was kann Ich tun?

In der vergangenen Woche wurden die deutschen Medien erneut durch den schrecklichen Tod von 6 Jugendlichen aufgrund von Kohlenmonoxid erschüttert. Die Entgültigkeit des Unfalls rüttelt uns all wach. Fragen wie: „Hätte ich den Ofen angezündet ohne einen Gedanken an Kohlenmonoxid zu verschwenden?“ fahren durch unsere Köpfe und lassen dort ein beunruhigendes und nagendes Gefühl zurück.

Was können wir tun um solche Unfälle in Zukunft zu vermeiden?
Ein erster Schritt ist die Installation von Kohlenmonoxidmeldern, nicht nur im eigenen Zuhause, sondern auch in Garten- oder Skihütten mit Heizmöglichkeit. Besonders wichtig ist es auch, alle Familienmitglieder und Freunde über Kohlenmonoxid (auch CO genannt) aufzuklären. Kinder und Jugendliche sind nicht zu jung, um ebenfalls gewarnt zu werden.
Hier ist eine Vorschlag, wie Kindern das gefährliche Gas kurz und einfach erklärt werden kann:

  1. Kohlenmonoxid ist ein Gas das man nicht sehen, schmecken oder riechen kann.
  2. Kohlenmonoxid kann töten.
  3. Das Gas kann überall auftreten, wo es eine Heizquelle gibt.
  4. In jedem Gebäude mit Heizquelle sollte immer ein Kohlenmonoxidmelder installiert sein. Kinder können Erwachsene fragen, dies zu überprüfen.
  5. Erste Symptome einer Kohlenmonoxidvergiftung sind Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Atemlosigkeit.
  6. Bei Verdacht auf Kohlenmonoxid im Gebäude sollten alle Menschen sofort an die frische Luft gehen.

Mehr detaillierte Informationen zur Enstehung von Kohlenmonoxid, gefährdete Bereiche und Vorsorge können Sie hier nachlesen.

Kohlenmonoxidmelder können bei Safelincs bestellt werden.